LogoDCCBAktualisierte Daten des Gesundheitsministeriums

 

Aktualisierte Covid-19-Daten des Ministeriums für
Gesundheitswesen und allgemeine Gesundheit
und der Gemeinde Teulada Moraira.
 
Die Zahlen neuesten Zahlen vom 27. Januar zeigen, dass wir innerhalb von zwei Tagen 49 neue positive Fälle zu registrieren hatten. Wir befinden uns in einer Risikolage. Die Inzidenz beläuft sich auf 1295,90.
 
Dies sind die aktuellen Daten der vergangenen Woche: 
 
  •  Die aktiven Fälle der letzten 14 Tage mit PCR+ belaufen sich auf 144
  •  Die positiven Fälle seit der letzten Aktualisierung belaufen sich auf 49
  •  Seit dem 31. Januar 2020 verzeichnen wir insgesamt 504 Fälle
  •  Die Inzidenz beträgt 1295,90 pro 100.000 Einwohner. 
Die Lage in unserem Landkreis ist weiterhin unkontrolliert und die Spitäler sind maximal belegt. Teulada Moraira hat eine steigende Tendenz der positiven Fälle und einige der Ausbrüche sind auf soziale Kontakte zurück zu führen. Deshalb ist es unerlässlich die sozialen Kontakte maximal zu beschränken und das Haus nicht zu verlassen.
 
Die beste Prävention ist zu Hause bleiben. Wir bestehen auf einer freiwilligen Auferlegung einer Ausgangssperre. Nur so können wir die Ausbreitung von COVID-19 in unserer Gemeinde einschränken.
 
Denk daran, halte die HandKlRegeln ein: 
 
  •  Immer eine Maske tragen
  •  Die persönliche Hygiene verstärken
  •  Eine soziale Distanz von mind. 1,5 m einhalten
  •  Folge den auf unseren Straßen aufgemalten Fußabdrücken
  •  Es ist nicht gestattet die Comunidad Valenciana zu verlassen
  •  Ab 22.00 Uhr darf das Haus nicht mehr verlassen werden
  •  Das Gastgewerbe bleibt geschlossen
  •  Geschäfte schließen um 18.00 Uhr
  •  Sportanlagen bleiben geschlossen
  • Zuhause dürfen sich nur noch die Menschen treffen, die im selben Haushalt leben.
  • Im öffentlichen Bereich, sowohl draußen auf der Straße, als auch in geschlossenen
    Räumen, dürfen nur noch Personen eines Haushalts beziehungsweise maximal zwei
    Personen verschiedener Haushalte zusammenkommen.
  • Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern werden ab sofort an den Wochenenden
    von Freitag, 15 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, abgeriegelt, die Abriegelung erfolgt auch
    an Feiertagen.
 
Zusätzliche Maßnahmen der Gemeinde Teulada Moraira :
 
  • Kinderspielplätze bleiben geschlossen
  • Alle Sportanlagen bleiben geschlossen
  • Straßen und öffentliches Mobiliar werden vermehrt gereinigt
  • Der Unterricht des Konservatoriums findet bis auf Weiteres online statt
  • Musikmethodikklassen fallen bis auf Weiteres aus
  • Bis auf Weiteres kein Präsenzunterricht beim FPA
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen im Monat Januar sind abgesagt
Anhand des nachfolgenden Links der autonomen Landesregierung Valencia können Sie sich sowohl über die Zahlen der Comunidad als auch über die Zahlen in unserer Gemeinde informieren.
https://bit.ly/3nsQTXn
 Quelle: Rathaus Teulada-Moraira
 
 

LogoDCCBCoronabeschränkungen des Gesundheitsministeriums

 

Coronaregeln des Ministeriums für Gesundheit
der Comunidad Autónoma Valenciana

Aktualisierung vom 26. April 2021: Die Comunidad Valenciana lockert die  Einschränkungen ab Montag, den 26. April 2021 wie folgt:

  • Gastronomiebetriebe dürfen jetzt bis 22 Uhr öffnen, die Auslastung bleibt bestehen: 100 Prozent auf den Terrassen, ein Drittel in Innenbereichen, maximal sechs Personen an einem Tisch.
  • Nicht systemrelevante Geschäfte dürfen bis 22 Uhr öffnen.
  • Kulturelle Einrichtungen wie Museen, Kinos, Theater oder Konzertsäle dürfen bei 75 Prozent Auslastung öffnen.
  • Feiern wie Hochzeiten oder Kommunionen dürfen bei 50 Prozent Auslastung der Räumlichkeiten stattfinden.

Alle anderen Corona-Auflagen bleiben bestehen, also die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr, Treffen mit maximal sechs Personen im öffentlichen Raum und maximal zwei Hausständen im Privaten. Valencias Ministerpräsident Ximo Puig rief in seiner Pressekonferenz einmal mehr zur Vorsicht und Verantwortungsbewusstsein auf. Die Zahlen seien zwar nirgendwo in Spanien oder Europa so niedrig wie in der Region Valencia, dennoch sei es nicht an der Zeit für weitere Lockerungen.

Quelle: Costa Blanca Nachrichten


Aktualisierung vom 08. April 2021: Die Comunidad Valenciana lockert die  Einschränkungen ab Montag, den 12. April 2021 wie folgt:

  • Im privaten Raum dürfen sich Personen aus zwei Haushalten treffen. Das strenge Besuchsverbot zu Hause ist somit gelockert.
  • Im öffentlichen Raum dürfen sich künftig sechs Personen treffen statt bislang vier. Das gilt somit auch für Tische in Bars und Restaurants und sportliche Aktivitäten.
  • Das Besuchsverbot in den mittlerweile durchgeimpften Altersheimen wird gelockert.
  • Die Sperrstunde von 22 bis 6 Uhr bleibt bestehen. 
  • Die Gastronomie muss auch weiterhin um 18 Uhr schließen.
 Quelle: Costa Blanca Nachrichten

Aktualisierung vom 15. März 2021: Die Comunidad Valenciana lockert die  Einschränkungen ab Montag, den 15. März 2021 wie folgt:

  • In Bars und Restaurants dürfen bis 18 Uhr Gäste auf der Terrasse zu 100 % und im Innenraum zu 30% Auslastung bedient werden. Allerdings dürfen nur maximal vier Personen an einem Tisch Platz nehmen. Die Maske darf nur zum Essen und Trinken abgenommen werden.
  • Im öffentlichen Raum dürfen jetzt vier Personen zusammenkommen, die nicht im selben Haushalt leben. Im privaten Raum sind Treffen nur zwischen Personen, die bis auf wenige Ausnahmen im gleichen Haushalt leben, erlaubt.
  • Fitnessstudios, Hallenbäder und Sportzentren dürfen bei 30% Auslastung öffnen. Freizeit- und Jugendeinrichtungen dürfen für reduzierte Gruppen von maximal zehn Personen öffnen.
  • Bei Feiern wie Hochzeiten, Taufen oder ähnlichem sind maximal 20 Personen im Freien gestattet, maximal 15 Personen in geschlossenen Räumen. Die Auslastung darf maximal bei einem Drittel liegen.

Alle anderen Corona-Einschränkungen in der gesamten Region Valencia bleiben bestehen. Ministerpräsident Ximo Puig hob besonders die Abriegelung der Region Valencia, die das Reisen auch zwischen Deutschland und Spanien weiterhin erschwert, hervor. Es gibt auch keine Änderung der Sperrstunde: Von 22 bis 6 Uhr darf sich bis auf wenige Ausnahmen weiterhin niemand auf der Straße aufhalten.

Quelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


 Aktualisierung vom 26. Februar 2021: Die Comunidad Valenciana lockert die  Einschränkungen ab Montag, den 1. März 2021 wie folgt:

  • In Bars und Restaurants dürfen bis 18 Uhr Gäste auf der Terrasse bedienen werden. Allerdings dürfen nur maximal vier Personen an einem Tisch Platz nehmen.
  • Im öffentlichen Raum dürfen jetzt vier Personen zusammenkommen, die nicht im selben Haushalt leben. Im privaten Raum sind Treffen nur zwischen zwei Personen erlaubt.
  • Ab dem Wochenende vom 5. März wird die Abriegelung der 16 Großstädte über 50.000 Einwohner an den Wochenenden wieder aufgehoben.
  • Nicht systemrelevante Geschäfte dürfen nun bis 20 Uhr bei 50 Prozent Auslastung öffnen.
  • Sporteinrichtungen dürfen unter bestimmten Bedingungen für Sport unter freiem Himmel wieder öffnen.

Alle anderen Corona-Einschränkungen in der gesamten Region Valencia bleiben bestehen. Ministerpräsident Ximo Puig hob besonders die Abriegelung der Region Valencia, die das Reisen auch zwischen Deutschland und Spanien weiterhin erschwert, hervor. Es gibt auch keine Änderung der Sperrstunde: Von 22 bis 6 Uhr darf sich bis auf wenige Ausnahmen weiterhin niemand auf der Straße aufhalten.

Quelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


Aktualisierung vom 11. Februar 2021: Die Comunidad Valenciana verlängert die  zusätzlichen Auflagen.
Mit den Auflagen sollen vor allem Zusammen­künfte unter Freunden und Familienangehörigen, bei denen sich das Coronavirus zurzeit am meisten verbreitet, aufs Minimum reduziert werden. Die neuen Regelungen gelten an der Costa Blanca ab Montag, 25. Januar, bis zunächst 28. Februar und beinhalten folgende Punkte:

  • Zuhause dürfen sich nur noch die Menschen treffen, die ohnehin im selben Haushalt leben. Es können demnach keine Angehörigen, Freunde oder Bekannte mehr besucht werden und es kann kein Besuch empfangen werden. Ausgenommen davon sind, wie bei allen Regelungen, der Arbeits- und Bildungsbereich sowie die Pflege von Alten, Minderjährigen und anderen Pflegebedürftigen.

  • Im öffentlichen Bereich, sowohl draQuelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeigerußen auf der Straße, als auch in geschlossenen Räumen, dürfen nur noch Personen eines Haushalts beziehungsweise maximal zwei Personen verschiedener Haushalte zusammenkommen.

  • Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern werden ab sofort an den Wochenenden von Freitag, 15 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, abgeriegelt, die Abriegelung erfolgt auch an Feiertagen. In dieser Zeit darf, außer wegen den oben genannten Ausnahmen, nieAmand rein oder raus. Das betrifft folgende 15 Städte: Valencia, Alicante, Elche, Castellón, Torrevieja, Torrent, Orihuela, Gandía, Paterna, Benidorm, Sagunt, Alcoy, Sant Vicent del Raspeig, Elda-Petrer und Villarreal.

  • Die Abriegelung der Region Valencia wird bis 28. Februar verlängert.

Weiterhin sind sind die folgenden Regeln in Kraft:

  • Gastronomiebetriebe in der Region Valencia dürfen nur noch Essen zum Mitnehmen anbieten.

  • Geschäfte müssen um spätestens 18 Uhr schließen, dazu gehören auch Einkaufszentren. Ausgenommen sind Supermärkte, Apotheken und ähnliches.

  • Sportzentren dürfen nur noch für Profisportler öffnen. Auch Fitnessstudios sind davon betroffen.

  • Bingo-Säle, Spielhallen und Casinos sind geschlossen.

  • Freizeitzentren, Treffpunkte für Rentner und Senioren, Jugendeinrichtungen und ähnliches sind geschlossen.

  • Die nächtliche Ausgangssperre gilt von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens.

    Quelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


Aktualisierung vom 20. Januar 2021: Die Comunidad Valenciana erlässt neue zusätzliche Auflagen, die ab Donnerstag den 21.01.2021 in Kraft treten. Diese und alle weiteren im valencianischen Landesanzeiger (spanischsprachig) veröf­fentlichten Regeln gelten zunächst ab dem 21. Januar 0:00 Uhr und mindestens die nächsten 14 Tage.
  • Gastronomiebetriebe in der Region Valencia dürfen nur noch Essen zum Mitnehmen anbieten.

  • Geschäfte müssen um spätestens 18 Uhr schließen, dazu gehören auch Einkaufszentren. Ausgenommen sind Supermärkte, Apotheken und ähnliches.

  • Sportzentren dürfen nur noch für Profisportler öffnen. Auch Fitnessstudios sind davon betroffen.

  • Bingo-Säle, Spielhallen und Casinos müssen schließen.

  • Freizeitzentren, Treffpunkte für Rentner und Senioren, Jugendeinrichtungen und ähnliches sind geschlossen.
    Quelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


Aktualisierung vom 07. Januar 2021: Die Comunidad Valenciana erlässt neue Coranavirus Regeln, die ab Donnerstag den 07.01.2021 in Kraft treten. Diese und alle weiteren im valencianischen Landesanzeiger (spanischsprachig) veröf­fentlichten Regeln gelten zunächst ab dem 7. Januar 0:00 Uhr bis mindestens einschließlich 31. Januar.

Die Abriegelung der Region Valencia bleibt bis 31. Januar bestehen. Ein- und Ausreisen in die Region sind auch weiterhin nur mit triftigem Grund ge­stattet.

  • Die nächtliche Ausgangssperre wird auf 22 Uhr vorgezogen und gilt bis 6 Uhr morgens.

  • Bars und Restaurants müssen spätestens um 17 Uhr schließen.  Rauchen ist auch auf den Terrassen von Bars und Restaurants verboten. An einem Tisch dürfen maximal vier Personen sitzen.

  • Geschäfte dürfen bei einer Auslastung von maximal 30 Prozent öffnen.

  • Soziale Treffen sind weiterhin mit bis zu sechs Personen erlaubt.

  • Ab Donnerstag, 7. Januar, sind 26 valencianische Gemeinden 14 Tage lang ab­geriegelt. In der Provinz Alicante fallen Alcoy, Castalla und Polop darunter. In der Provinz Valencia ist unter anderem Oliva betroffen.

Grund für die neuen Corona-Maßnahmen sind die steigenden Infektions­zahlen, die Lage in einigen Krankenhäusern spitzt sich zu. Betroffen sind auch die großen Kliniken in Alicante, Elche oder Sant Joan. 200 der 264 ver­fügbaren Betten auf den Intensivstationen (UCI) der Provinz Alicante sind derzeit belegt, 177 davon mit Covid-19-Patienten. Auch im Hospital Denia wurden die UCI-Plätze verdoppelt.

Und: die Patienten, die sich voraussichtlich über die Weihnachts-Feiertage angesteckt haben, sind wegen der langen Inkubationszeit noch nicht einmal berücksichtigt.

Quelle: Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


Aktualisierung vom 07. November: Die Comunidad Valenciana erlässt neue Coranavirus Regeln, die ab Samstagnacht 0:00 Uhr in Kraft treten. Diese und alle weiteren im valencianischen Landesanzeiger (spanischsprachig) veröffent­lichten Regeln gelten zunächst ab dem 7. November für den Zeitraum von 14 Tagen, werden aber danach wahrscheinlich verlängert.

Hier die wichtigsten im Überblick:

  • Geschlossene Räume dürfen nur noch zu einem Drittel der eigentlichen Kapazität ausgefüllt werden sowie 15 Personen nicht überschreiten.

  • Läden und Geschäfte dürfen nur noch zur Hälfte gefüllt sein. Das gilt auch für Einkaufszentren

  • Räumlichkeiten im Freien - etwa die Terrassen von Bars und Restaurants - dürfen zur Hälfte der Kapazität genutzt werden und maximal von 25 Personen gleichzeitig.

  • Massenveranstaltungen ohne registrierte Teilnehmerzahl sind strikt verboten.

  • Spielplätze dürfen maximal zur Hälfte ihrer Kapazität gefüllt werden.

  • Wochenmärkte dürfen nur mit der Hälfte der üblichen Anzahl an Ständen öffnen.

  • Hotels dürfen maximal ein Drittel ihrer Zimmer vermieten und dürfen nur Gäste aus valencianischen Gemeinden beherbergen, die nicht Lockdown-Gebiet sind.

  • Kulturveranstaltungen wie Zirkus, Theater oder Kino dürfen ihre Räumlichkeiten nur für 50 Prozent der maximalen Zuschauerauslastung öffnen. Im Vorfeld müssen personalisierte Tickets ausgestellt werden, die Teilnehmer müssen sich vor Beginn der Veranstaltung ausweisen.

  • Zwischen 24 und 6 Uhr gilt nach wie vor eine Sperrstunde. Dann darf sich niemand draußen aufhalten oder mit dem Auto fahren. Ausnahmen gelten zum Beispiel für Fahrten zum Krankenhaus oder zum Arbeitsplatz.

  • An Treffen dürfen maximal sechs Personen teilnehmen, wenn nicht alle im selben Haushalt leben. Das gilt sowohl für Treffen im öffentlichen als auch im privaten Raum.

  • Freizeitsportler dürfen paarweise privat trainieren. Organisierte Grup­pen­trainings mit Teilnehmerliste dürfen draußen mit maximal 30 Personen und in Innenräumen mit maximal 20 Teilnehmern stattfinden. Sanitäreinrichtungen müssen geschlossen bleiben.

    Quelle Costa Blanca Nachrichten und valencianischen Landesanzeiger


Aktualisierung vom 30. Oktober: Die Comunidad Valenciana macht am heutigen Freitag ab 12 Uhr dicht. In den kommenden sieben Tagen kommt in der Regel niemand heraus und niemand herein. Ministerpräsident Ximo Puig schließt nicht aus, diese regionale Absperrung um weitere sieben Tage zu verlängern im Hinblick auf die Puente de Almudena, die traditionell viele Kurzurlauber aus der Region Madrid in die Region bringt.

Quelle Costa Blanca Nachrichten


Die valencianische Regierung hat eine neue Reihe von Beschränkungen eingeführt, die am 25. Oktober um 01.00 Uhr in Kraft treten und voraussichtlich bis 9. Dezember gültig sind, um auf die zunehmende Bedrohung durch das COVID-19 zu reagieren:

  • Niemand darf sich zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens auf der Strasse aufhalten oder Auto fahren, außer auf dem Weg zur oder von der Arbeit, oder aus Gründen "höherer Gewalt", wie z.B. der Notwendigkeit einer dringenden medizinischen Behandlung oder der Unterstützung einer abhängigen Person.

  • Nicht mehr als 6 Personen dürfen sich in der Öffentlichkeit oder privat treffen, wenn sie nicht aus demselben Haushalt stammen.

  • Gärten und öffentliche Räume dürfen von 8 bis 22 Uhr geöffnet bleiben.

  • Kein Barservice in Restaurants und Bars, nur Tischservice. Maximal 6 Personen an einem Tisch. Alle Einrichtungen müssen um Mitternacht schließen.

  • Kein Verkauf von Alkohol zwischen 22.00 Uhr und 8.00 Uhr außer in Restaurants und Gasthäusern.

  • Zusätzlich nächtliche Ausgangssperre von 24 Uhr bis 6 Uhr aufgrund des spanienweit ausgerufenen Notstands. Ausnahmen: Fahrt zur Arbeit, Fahrt ins Krankenhaus, Pflege von Angehörigen oder ähnlichen Ausnahmesituationen.

Hintergrund für die neuen Einschränkungen ist die ansteigende Zahl der Covid-19-Infizierten in der Region Valencia.

Am Samstag, 24. Oktober, meldete die Landes­regierung 1.690 neue positive Coronavirus-Tests in den letzten 24 Stunden. Davon verzeichnet Castellón 144, die Costa Blanca beziehungsweise Provinz Alicante 639 und die Provinz Valencia 911. Sieben Fälle konnten nicht eindeutig zugeordnet wer­den. Derzeit liegen 838 Covid-Patienten in Krankenhäusern der Region Valencia, 123 davon auf der Intensivstation (UCI).

Im spanischen Vergleich steht die Region nach wie vor gut da, allerdings sind die Zahlen in Valencia in der letzten Woche stark an­gestiegen. So weist die Comunidad Valenciana bei der jüngsten Auswertung der Daten von Freitag, 23. Oktober, eine Inzidenz von 79,84 Fällen pro 100.000 Einwoh­nern binnen sieben Tagen auf. Zwar ist die Region nach wie vor weit entfernt vom spanischen Durchschnitt mit einer Inzidenz von 191,11. Aber der Wert ist deutlich ge­stiegen: Eine Woche zuvor lag er bei 49.

Quelle Costa Blanca Nachrichten und U3A Teulada

 

LogoDCCBInfos zum Coronavirus in Spanien

Vielen Dank an Alan Jinks, Leonore Wolf u.a. die mich über die Situation in Spanien informieren.

Mittwoch, 25.03.2020
Offizielle Mitteilung der Gemeinde Teulada Moraira:
Alle Informationen der Gemeinde Teulada Moraira erhalten Sie auf den folgenden Kommunikationskanälen. Wir verwenden soziale Medien und die offizielle Webseite. Auf der Webseite web Ayuntamiento Teulada erhalten Sie alle Informationen auf Valenciano, Castellano, Deutsch und Englisch.
Auf der offiziellen Facebookseite @AjuntamentTeulada erhalten Sie die Informationen auf Valenciano und Castellano. Die wichtigsten Informationen werden wenn immer möglich auch in anderen Sprachen publiziert. So auf der Facebookseite @MeinTeuladaMoraira in Deutsch und auf @MyTeuyladaMoriara in Englisch.
Besten Dank, dass Sie diese Kommunikationskanäle nutzen.
 
Samstag, 21.03.2020
In Calpe sind öffentliche Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Bürgeramt und die sozialen Dienste stehen der Öffentlichkeit unter den Ruf-Nr.n 900 204 050 und 96 583 3600 für Auskünfte zur Verfügung. Der Zivilschutz und das Rote Kreuz sind mit einem Fahrzeug ausgestattet, um Medikamente und Lebensmittel für ältere Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität zu transportieren. Wer diesen Service benötigt kann folgende Telefon-Nr.n anrufen: 647 613 076 oder 96 583 1616.
Das Bürgermeisteramt dankt Policia Local, Protección Civil y Emergencias, Guardia Civil und den örtlichen Sozial- und Gesundheitsdiensten für deren Arbeit.
Quelle: CBN v. 20.03.2020
 
Mittwoch, 18.03.2020
Der Stadtrat von Teulada Moraira schafft über das Ministerium für soziale Wohlfahrt einen Notdienst für gefährdete Personen, ältere Menschen oder Angehörige der Gemeinde, die alleine leben und durch die restriktiven Maßnahmen gegen COVID-19 isoliert sind. Das Ziel ist, dass sie sich nicht aufgeben, verlassen fühlen oder ihnen Dinge des täglichen Bedarfs knapp werden. Es umfasst Dienstleistungen wie Einkaufen, Apothekenbesuch, Bankgeschäfte usw.
Bitte machen Sie diesen Service bekannt und wenn Sie unter diesen Umständen eine Person kennen, informieren Sie uns bitte und wir werden uns so schnell wie möglich darum kümmern.
☎️Telefon 965 741 001 🕐 Öffnungszeiten 09:00 - 14:00 Uhr
Alcaldia
Jaime Mestre Rodriguez
Telèfon 966 487 034
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Montag, 16.03.2020
Die spanische Regierung erklärt landesweit folgenden Notfallstatus um die Ausbreitung der COVID19 Pandemie zu reduzieren. Diese Maßnahme ist gültig ab dem 16.03.2020, 0:00 Uhr und ist unbedingt zu befolgen:
"Verbot der freien Bewegung von Personen und Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen!"
Einwohner dürfen sich nur auf öffentlichen Straßen aufhalten um folgende Aktivitäten durchzuführen:
  • Lebensmitteleinkäufe
  • Pharmazeutische Produkte und notwendige Dinge einzukaufen
  • Gang zu den Gesundheitzentren
  • Weg zur Arbeit
  • Rückkehr zur eigenen Wohnung
  • Pflege und Hilfe für Senioren, Kinder, Hilfsbedürftige und Behinderte
  • Hilfe für gefährdete Personen
  • Besuch von Banken o. ä.
  • Hilfe bei Gefahr und höherer Gewalt

(Alle diese Lokationen dürfen nur von einer Person besucht werden, außer bei Hilfsbedürftigen und Behinderten. Bei allem müssen die Empfehlungen und Anordnungen der Gesundheitsbehörden befolgt werden).

Private Fahrzeuge dürfen sich zur Durchführung o. g. Aktivitäten oder zum betanken auf öffentlichen Straßen bewegen.

Die folgen Geschäfte bzw. Betriebe haben geöffnet:
  • Lebensmittelmärkte
  • Apotheken
  • Optiker
  • Tabakläden
  • Reinigungen
  • Tierkliniken
  • Orthopäden
  • Technologische Geschäfte

Bitte halten Sie sich nicht länger als nötig in diesen Lokalitäten auf. Unter keinen Umständen dürfen Lebensmittel im Geschäft verzehrt werden. Bitte Berührungen vermeiden und einen Sicherheitsabstand von einem Meter zu anderen Personen einhalten um Ansteckungen zu verhindern.

Die Polizei ist angehalten die Einhaltung dieser Maßnahmen zu überwachen.

Samstag, 14.03.2020: 
Spanien wird gesperrt und verbietet alle Reisen, außer um Lebensmittel oder Medikamente zu kaufen oder zur Arbeit oder ins Krankenhaus zu gehen, nachdem die Coronavirus-Fälle über Nacht um ein Drittel auf 5.753 angestiegen sind - allein in Madrid sind es 3.000 Bestätigte Fälle von Coronavirus in Spanien nahmen innerhalb von 24 Stunden um mehr als 1.500 zu und 120 Menschen starben.
Die spanische Regierung kündigte gestern den 15-tägigen Ausnahmezustand wegen der Ausbreitung des Coronavirus an Mindestens fünf Jet2-Flüge haben heute Morgen eine Kehrtwende über Frankreich durchgeführt, darunter Flüge nach Malaga und Alicante. Im Rahmen von Maßnahmen werden Strände entlang der Costa Blanca geschlossen, die die Resorts Benidorm und die Costa del Sol abdecken; Auch Zwangsschließung von Bars, Nachtclubs, Restaurants, Cafés, Fitnessstudios und Kinos in Alicante, Castellon und Valencia.

Spanien wird im Rahmen verzweifelter Maßnahmen zur Bekämpfung des Ausbruchs des tödlichen Coronavirus landesweit gesperrt, da die Fälle über Nacht um ein Drittel auf 5.753 ansteigen.

Dies ist die zweite europäische Nation, die extreme Maßnahmen ergriffen hat, nachdem Italien - das am schlimmsten betroffene Land außerhalb Chinas mit mehr als 17.000 Fällen des Killer-Bugs und 1.000 Todesfällen - diese Woche unter Quarantäne gestellt wurde.

Die Zahl der bestätigten Fälle von Coronavirus in Spanien stieg innerhalb von 24 Stunden um mehr als 1.500, und mehr als 120 Menschen sind gestorben.

Allein in der Hauptstadt Madrid gibt es 3.000 neue Diagnosen, da die Gesundheitsbehörden die Tests von Menschen mit nur leichten Symptomen in der Stadt eingestellt haben.

Nach neuen Regeln, die nur einen Tag nach Bekanntgabe des 15-tägigen Ausnahmezustands durch die spanische Regierung veröffentlicht wurden, dürfen Menschen ihr Zuhause in Spanien nur unter bestimmten „Notfallbedingungen“ verlassen.

Unter „Notfallbedingungen“ müssen Sie Lebensmittel und pharmazeutische Produkte kaufen, zur Arbeit gehen und nach Hause zurückkehren, in Krankenhäuser gehen und an ihren normalen Wohnort zurückkehren.

Mindestens fünf Jet2-Flüge aus Großbritannien haben heute Morgen eine Kehrtwende über Frankreich durchgeführt. Dazu gehörten Flüge von Birmingham nach Malaga, von Glasgow nach Alicante und von Leeds nach Alicante.

LogoDCCBWichtige Infos zum Coronavirus


WICHTIGE INFORMATIONEN UND TELEFONNUMMERN für Calpe von Carole Saunders

Liebe Freunde,
Ein frohes Osterfest an alle.
Wir haben noch zwei Wochen Zeit, in denen wir so weit wie möglich isoliert bleiben müssen. Ich habe ein Informationsblatt mit wichtigen Telefonnummern vorbereitet, die Sie zur Hand haben sollten. Wenn Sie einen Nachbarn in Calpe haben, der kein Internet hat, sind Sie vielleicht so freundlich, eine Kopie für ihn auszudrucken. In unserer Region ist die Ansteckung im Vergleich zu anderen Orten sehr gering, und dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, wie gut sich alle verhalten haben und wie friedlich sie in ihren Häusern sind.

Wenn Sie irgendwelche Probleme haben, zögern Sie nicht, mich unter 647 371 581 anzurufen oder mir eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie zu Hause!
Carole Saunders

Wichtige Telefon-Nrn.:
Lokale Polizei: - 96 583 90 00
Protección Civil: - 647 613 076 (Hilft beim Einkaufen)
Cruz Roja (Rotes Kreuz): - 96 583 16 16

Denken Sie daran, wenn Sie das Haus verlassen müssen, Ihren Pass mitzunehmen.

Es wird empfohlen, nicht mehr als einmal pro Woche einkaufen zu gehen. Wenn Sie einen Hund haben, dürfen Sie ihn nicht weiter als 50 Meter von Ihrem Zuhause entfernt laufen lassen, und Sie dürfen ihn nicht zu häufig ausführen.

Wenn Sie eines dieser Symptome haben:
Halsschmerzen, Fieber, trockener anhaltender Husten, rufen Sie das medizinische Zentrum der Valencian Community an: Coronavirus (sie sprechen englisch/deutsch): - 900 300 555.
Wenn Sie in diese Kategorien fallen: - Über 60 Jahre alt, Schwanger und wenn Sie eines der folgenden Gesundheitsprobleme haben, können Sie unter dieser Nummer 900 322 236 anrufen.
- Bluthochdruck
- Diabetes
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Chronische Lungenerkrankung
- Krebs
- Unzulänglichkeiten

Dort wird Ihr Arzneimittel zu Ihnen nach Hause geliefert.

Der Gesundheitsdienst:
Alle Rezepte für anhaltende Gesundheitsprobleme werden von den Gesundheitsbehörden automatisch erneuert.

Alle monatlichen Blutuntersuchungen werden fortgesetzt. Alle regelmäßigen Besuche einer Krankenschwester aus dem Gesundheitszentrum werden fortgesetzt. Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, damit Ihr Arzt nicht zum Centro de Salud gehen muss, müssen Sie eine der folgenden Nummern anrufen:

Für einen Termin - 96 687 0450 (Der Arzt kann Sie telefonisch beraten und ein Rezept vereinbaren, das Sie nur mit Ihrer SIP-Karte bei Ihrem Apotheker abholen können.)

Notfälle - 96 687 0451

Psychische Probleme: - 663 212 521

Allgemeine Konsultation - 900 362 236

Krankenhaustermine:

Im Moment dürfen Sie nicht in das Mariana Salud Denia Krankenhaus gehen, es sei denn, Sie erhalten einen Anruf von ihnen.

Sie können zwei Telefonnummern anrufen, um sich nach Ihrem Termin zu erkundigen: - 96 642 9167 und 96 642 9047.

Röntgenergebnisse (Radiodiagnostica): - 96 642 9343

Chirurgie (Cirugía): - 96 642 9106

Es gibt Bedenken, dass die Gewalt gegen Frauen während der Sperrung zunehmen wird. Wenn Sie oder ein Freund unter geschlechtsspezifischer Gewalt leiden, können Sie diese Nummer 016 anrufen, wenn es sich um einen Notruf handelt die 112. Wenn Sie Rat benötigen, rufen Sie 96 583 72 23 an oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die valencianischen Generalitat-Nummern lauten 682916136, und wenn Sie Ihre Probleme mit einem Psychologen besprechen müssen, rufen Sie 682508507 an.

Aguas de Calpe arbeitet daran, die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung der Stadt aufrechtzuerhalten. Wenn Sie eine Anfrage haben, rufen Sie 963 860 600 an. Wenn Sie ein Leck oder einen anderen Notfall in Bezug auf die Wasserversorgung feststellen, rufen Sie 965 837 707 an.

Wenn Sie keine Einkommensmöglichkeit haben, dh Ihren Job oder aufgrund des Ausnahmezustands Ihre Chance auf einen Arbeitsplatz verloren haben, können Sie eine sofortige Leistung bei den Sozialdiensten von Calpe beantragen.
Anruf an: 96 583 7223 und 96 583 51 11, oder E-Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Die Hilfe beträgt 100 Euro für eine einzelne Person und 250 Euro für eine Familie. Dieses Geld ist für Grundbedürfnisse wie Lebensmittel, Medikamente und Hygieneprodukte bestimmt.

Die valencianische Generalitat unterstützt auch Selbstständige mit einem Zuschuss.
750 Euro für eine Person und 1.500 Euro für eine Familie. Sie müssen dies beim Arbeitsamt GVA Labora beantragen. Es ist für Personen gedacht, die ihre Geschäfte während des Ausnahmezustands vollständig schließen mussten oder die einen Rückgang ihrer Einnahmen um 75% festgestellt haben. Alle Informationen finden Sie unter www.labora.gve.es. Für Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, gibt es eine kostenlose Telefonnummer: - 900 35 31 35

Wenn Sie dringend ein Padrón-Zertifikat (Volante) benötigen und keine digitale Signatur haben, können Sie sich an das OAC (Office of Attention to Citizens) im Rathaus wenden, das Ihnen bei der Bearbeitung behilflich ist. E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 900 20 40 50 oder 96 583 36 00. Jeweils Montags bis Freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr.

SUMA hat alle Zahlungen lokaler Steuern, einschließlich Auto und Müll, bis nach der Gesundheitskrise ausgesetzt. Wenn Sie mit ihnen sprechen möchten, rufen Sie an: - 965 292 000 oder besuchen Sie die Website www.suma.es

Die Zeiten, in denen Sie Ihren Müll in den Behältern entsorgen können, wurden begrenzt, um die erforderliche Desinfektion zu erleichtern. Innerhalb des Stadtzentrums mit den unterirdischen Containern von 8:00 bis 24:00 Uhr, Straßencontainer: von 21:00 bis 24:00 Uhr. In den Urbanisationen von 20:00h bis 24:00h.

Der von Autobuses Ifach betriebene Stadtbus fährt nur auf der Linie L1 und nur an Wochentagen und und nicht an Feiertagen.
Verlassen der Straßenbahnhaltestelle zur Esmeralda: 8:40, 9:40, 10:30, 11:40 - 16:40, 17:40, 18:40
Verlassen der Esmeralda zur Straßenbahnhaltestelle: 8:00, 9:00, 10:00, 11:00, 12:00 - 17:00, 18:00, 19:00 Uhr.
Für weitere Informationen rufen Sie Autobuses Ifach an: - 96 583 5591
 

LogoDCCBWetterberichte

 

Das aktuelle und voraussichtliche Wetter in Calpe (Alicante) an der Costa Blanca

 

Wetterbericht Calpe: Detaillierte Ausgabe"


Das aktuelle und voraussichtliche Wetter in Teulada (Alicante) an der Costa Blanca

 

Wetterbericht Teulada: Detaillierte Ausgabe"